Petry eröffnet AfD-Bürgerbüro

erschienen in Freie Presse vom 11. Mai 2016

Freiberg. Bis auf die Straße standen die Neugierigen am Mittwochnachmittag an der Kesselgasse. Schaulustige versuchten einen Blick auf die AfD-Bundes- und Landesvorsitzenden Frauke Petry zu erhaschen, die das neue Bürgerbüro in Freiberg eröffnet hatte. Immer wieder wurde Petry um ein Foto gebeten. Beinahe wirkte es, als besuche ein Popstar Freiberg. Nur die Polizei vor Ort trübte das Bild.

In der Nacht zu Mittwoch hatten Unbekannte das Pflaster vor dem AfD-Büro mit grüner Farbe beschmiert. Dort war unter anderem zu lesen „Rassismus tötet“ oder „Kein Mensch ist illegal“, wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilte. Nach ihren Erkenntnissen ereignete sich der Vorfall zwischen 23.30 und 1.30 Uhr. Noch in der Nacht wurde die Straße gereinigt. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Auch mit Blick auf diesen Umstand sprach Petry davon, dass das Büro hoffentlich möglichst lange erhalten bleibe. Sie „bete dafür“. Immer wieder werden Räumlichkeiten der AfD von Unbekannten attackiert. Erst am Montag war eine stinkende Flüssigkeit in ein Leipziger Büro gekippt worden.

Als Landtagsabgeordnete wird Karin Wilke das Freiberger Büro betreuen. Sie sitzt seit 2015 im Landtag und ist im Kreisverband Dresden aktiv. Wilke wird von Stadtrat Wolfram Kanis unterstützt, der das Büro leitet. Der Kreisverband Mittelsachsen, der rund 120 Mitglieder hat, ist durch die AfD-Abgeordnete Andrea Kersten im Landtag vertreten.

Das AfD-Büro ist Dienstag und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Es ist unter Telefon 03731 1640801 zu erreichen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter