Antifa Infoportal Freiberg Comments http://afg.blogsport.de Sun, 22 Oct 2017 21:27:59 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Di., 7.10. Faschokundgebung in Freiberg verhindern! ¦ We are neighbors http://afg.blogsport.de/2009/10/08/geschichtsverdrehung-vor-der-jakobikirche/#comment-19568 Thu, 25 Sep 2014 04:42:58 +0000 http://afg.blogsport.de/2009/10/08/geschichtsverdrehung-vor-der-jakobikirche/#comment-19568 [...] http://afg.blogsport.de/2009/10/08/geschichtsverdrehung-vor-der-jakobikirche/ [...] […] http://afg.blogsport.de/2009/10/08/geschichtsverdrehung-vor-der-jakobikirche/ […]

]]>
by: Zahl rechter Übergriffe in Sachsen steigt ¦ Alternative Dresden News http://afg.blogsport.de/2013/12/03/buergermob-und-nazis-in-freiberg/#comment-18900 Wed, 26 Feb 2014 11:33:37 +0000 http://afg.blogsport.de/2013/12/03/buergermob-und-nazis-in-freiberg/#comment-18900 [...] Für Andrea Hübler von der Opferberatung erklärt sich die Zunahme gerade durch die “oft vorurteilsbeladene und teilweise offen rassistisch geführte Debatte über Asylsuchende”. Die daraus resultierende Abwertung und Ausgrenzung von Menschen sei ihrer Ansicht nach ein “Nährboden für rassistische Gewalt”. Es ist kein Geheimnis, dass hinter den von Facebookgruppen und Bürgerinitiativen gestarteten Unterschriftensammlungen, Kundgebungen sowie Demonstrationen gegen die Unterbringung von Geflüchteten oft die NPD steckt. Medial spielten im letzten Jahr weniger die rassistischen Mobilisierungen in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Freiberg und Rötha eine Rolle, als vielmehr die insgesamt vier Demonstrationen gegen ein Asylsuchendenheim in der Erzgebirgsstadt Schneeberg. Am Rande der auch von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt getragenen Proteste, an denen sich teilweise bis zu 1.500 Menschen beteiligten, waren auch Journalisten attackiert worden. [...] […] Für Andrea Hübler von der Opferberatung erklärt sich die Zunahme gerade durch die “oft vorurteilsbeladene und teilweise offen rassistisch geführte Debatte über Asylsuchende”. Die daraus resultierende Abwertung und Ausgrenzung von Menschen sei ihrer Ansicht nach ein “Nährboden für rassistische Gewalt”. Es ist kein Geheimnis, dass hinter den von Facebookgruppen und Bürgerinitiativen gestarteten Unterschriftensammlungen, Kundgebungen sowie Demonstrationen gegen die Unterbringung von Geflüchteten oft die NPD steckt. Medial spielten im letzten Jahr weniger die rassistischen Mobilisierungen in Dresden, Leipzig, Chemnitz, Freiberg und Rötha eine Rolle, als vielmehr die insgesamt vier Demonstrationen gegen ein Asylsuchendenheim in der Erzgebirgsstadt Schneeberg. Am Rande der auch von Bürgerinnen und Bürgern der Stadt getragenen Proteste, an denen sich teilweise bis zu 1.500 Menschen beteiligten, waren auch Journalisten attackiert worden. […]

]]>
by: Reiko Schmiedel – rechter Hetzer und Brandstifter ¦ Antifa in Leipzig http://afg.blogsport.de/2014/02/14/urteil-gegen-rechten-brandstifter-aufgehoben/#comment-18899 Sun, 23 Feb 2014 10:41:48 +0000 http://afg.blogsport.de/2014/02/14/urteil-gegen-rechten-brandstifter-aufgehoben/#comment-18899 [...] Reiko Schmiedel – rechter Hetzer und Brandstifter23. Feb, 2014Wie das Antifa Infoportal Freiberg und die Freie Presse berichteten, wurde am 14. Februar 2014 am Landgericht Chemnitz über ein Urteil gegen einen gewissen Reiko S. verhandelt. Dahinter verbirgt sich Reiko Schmiedel, Sänger der Neonazi-Bands “Last Pride” und “Moiler”. [...] […] Reiko Schmiedel – rechter Hetzer und Brandstifter23. Feb, 2014Wie das Antifa Infoportal Freiberg und die Freie Presse berichteten, wurde am 14. Februar 2014 am Landgericht Chemnitz über ein Urteil gegen einen gewissen Reiko S. verhandelt. Dahinter verbirgt sich Reiko Schmiedel, Sänger der Neonazi-Bands “Last Pride” und “Moiler”. […]

]]>
by: Urteil gegen rechten Brandstifter aufgehoben « Antifa Infoportal Freiberg http://afg.blogsport.de/2013/10/13/vorwurf-naziparolen-auf-cd-verbreitet/#comment-18896 Fri, 14 Feb 2014 19:42:49 +0000 http://afg.blogsport.de/2013/10/13/vorwurf-naziparolen-auf-cd-verbreitet/#comment-18896 [...] Vor dem Landgericht Chemnitz wurde heute ein Urteil des Amtsgerichts Marienberg vom August 2013 aufgehoben. Zwar hatte das Gericht damals feststellen können, dass der Freiberger Reiko S. am 28. Oktober 2010 gegen 1 Uhr morgens am Alanya-Imbiss in Thum zunächst eine Scheibe mit einem Vorschlaghammer eingeschlagen und dann mit einem eigens dafür hergestellten Brandsatz versucht hatte, den Imbiss in Brand zu setzen, allerdings war das Urteil aufgrund eines Verfahrensfehlers ungültig. Der heute 24-Jährige war zur Tatzeit noch ein Heranwachsender gewesen, weshalb das Jugendgericht für den Fall zuständig gewesen wäre. Richter Dirk-Eberhard Kirst hob deshalb das Urteil auf und verwies das Verfahren an das Jugendschöffengericht Freiberg, wo das Verfahren nun erneut verhandelt werden muss. Das Amtsgericht Marienberg hatte S. zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten auf Bewährung verurteilt. Hätte der Richter das Verfahren an das Jugendgericht verwiesen, so wäre eine maximale Freiheitsstrafe von einem Jahr möglich gewesen. Vom Jugendschöffengericht können Strafen von bis zu vier Jahren verhängt werden. Reiko S. wurde erst im Oktober 2013 vom Amtsgericht Freiberg wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe von ingesamt 1200 Euro verurteilt. Er hatte unter dem Interpretennamen „Moiler“ einen Song eingespielt und produzieren lassen, der mit den Worten „Sieg Hey, Sieg Hey, Sieg Hey…“ endete. Share and Enjoy: [...] […] Vor dem Landgericht Chemnitz wurde heute ein Urteil des Amtsgerichts Marienberg vom August 2013 aufgehoben. Zwar hatte das Gericht damals feststellen können, dass der Freiberger Reiko S. am 28. Oktober 2010 gegen 1 Uhr morgens am Alanya-Imbiss in Thum zunächst eine Scheibe mit einem Vorschlaghammer eingeschlagen und dann mit einem eigens dafür hergestellten Brandsatz versucht hatte, den Imbiss in Brand zu setzen, allerdings war das Urteil aufgrund eines Verfahrensfehlers ungültig. Der heute 24-Jährige war zur Tatzeit noch ein Heranwachsender gewesen, weshalb das Jugendgericht für den Fall zuständig gewesen wäre. Richter Dirk-Eberhard Kirst hob deshalb das Urteil auf und verwies das Verfahren an das Jugendschöffengericht Freiberg, wo das Verfahren nun erneut verhandelt werden muss. Das Amtsgericht Marienberg hatte S. zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten auf Bewährung verurteilt. Hätte der Richter das Verfahren an das Jugendgericht verwiesen, so wäre eine maximale Freiheitsstrafe von einem Jahr möglich gewesen. Vom Jugendschöffengericht können Strafen von bis zu vier Jahren verhängt werden. Reiko S. wurde erst im Oktober 2013 vom Amtsgericht Freiberg wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe von ingesamt 1200 Euro verurteilt. Er hatte unter dem Interpretennamen „Moiler“ einen Song eingespielt und produzieren lassen, der mit den Worten „Sieg Hey, Sieg Hey, Sieg Hey…“ endete. Share and Enjoy: […]

]]>
by: Freiheit für das Vaterland – zum 17. Juni in Dresden http://afg.blogsport.de/2010/07/22/autonom-und-national/#comment-18883 Wed, 15 Jan 2014 05:32:50 +0000 http://afg.blogsport.de/2010/07/22/autonom-und-national/#comment-18883 [...] * Quelle: http://afg.blogsport.de/2010/07/22/autonom-und-national/ [...] […] * Quelle: http://afg.blogsport.de/2010/07/22/autonom-und-national/ […]

]]>
by: LokalFilmer » Nix mit “Unsterblich” – „Nationale Sozialisten Döbeln“ tot http://afg.blogsport.de/2009/12/04/28112009-doebeln-zukunft-nationalsozialismus/#comment-18348 Mon, 18 Feb 2013 14:46:41 +0000 http://afg.blogsport.de/2009/12/04/28112009-doebeln-zukunft-nationalsozialismus/#comment-18348 [...] In einem Forum der Freiberger Antifa wird bereits Ende 2009 von der Gewalttätigkeit der Gruppierung berichtet: Protagonisten der „Nationalen Sozialisten Döbeln“ seien immer wieder an „Angriffen auf Personen und Objekte in Döbeln beteiligt gewesen.“ [...] […] In einem Forum der Freiberger Antifa wird bereits Ende 2009 von der Gewalttätigkeit der Gruppierung berichtet: Protagonisten der „Nationalen Sozialisten Döbeln“ seien immer wieder an „Angriffen auf Personen und Objekte in Döbeln beteiligt gewesen.“ […]

]]>
by: Tag der Sachen: Kein Strafverfahren wegen SS-Uniform « Antifa Infoportal Freiberg http://afg.blogsport.de/2012/09/30/ss-uniform-im-festumzug-jetzt-prueft-die-staatsanwaltschaft/#comment-18321 Wed, 06 Feb 2013 12:09:12 +0000 http://afg.blogsport.de/2012/09/30/ss-uniform-im-festumzug-jetzt-prueft-die-staatsanwaltschaft/#comment-18321 [...] Chemnitz/Freiberg – Der Auftritt einer Gruppe Militaria-Fans mit einer verbotenen SS-Uniform zum Tag der Sachsen 2012 in Freiberg bleibt ohne strafrechtliche Folgen. Wie die Staatsanwaltschaft Chemnitz gestern der „Freien Presse“ bestätigte, wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingestellt. Man habe keine Anhaltspunkte für politische Ziele im Sinne des Nationalsozialismus sowie Billigung, Verherrlichung oder Rechtfertigung der Gewalt- und Willkürherrschaft gesehen, hieß es zur Begründung. Der Verein Militärtechnikfreunde Sachsen war am 9. September im Festumzug mit einem Kampfanzug aufgetreten, wie ihn die Waffen-SS im Dritten Reich verwendete. Der Linke-Landtagsabgeordnete Volker Külow warf der Justiz vor, auf dem rechten Auge sehr oft blind zu sein. Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft könne nur als Versuch gewertet werden, Präsentationen dieser Art „im Gewand militärhistorischer Brauchtumspflege“ zu legitimieren und zu verharmlosen. (oha/dpa) Share and Enjoy: [...] […] Chemnitz/Freiberg – Der Auftritt einer Gruppe Militaria-Fans mit einer verbotenen SS-Uniform zum Tag der Sachsen 2012 in Freiberg bleibt ohne strafrechtliche Folgen. Wie die Staatsanwaltschaft Chemnitz gestern der „Freien Presse“ bestätigte, wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingestellt. Man habe keine Anhaltspunkte für politische Ziele im Sinne des Nationalsozialismus sowie Billigung, Verherrlichung oder Rechtfertigung der Gewalt- und Willkürherrschaft gesehen, hieß es zur Begründung. Der Verein Militärtechnikfreunde Sachsen war am 9. September im Festumzug mit einem Kampfanzug aufgetreten, wie ihn die Waffen-SS im Dritten Reich verwendete. Der Linke-Landtagsabgeordnete Volker Külow warf der Justiz vor, auf dem rechten Auge sehr oft blind zu sein. Die Entscheidung der Staatsanwaltschaft könne nur als Versuch gewertet werden, Präsentationen dieser Art „im Gewand militärhistorischer Brauchtumspflege“ zu legitimieren und zu verharmlosen. (oha/dpa) Share and Enjoy: […]

]]>
by: Der 7. Oktober wirft seine Schatten voraus » FreibÄrger http://afg.blogsport.de/2009/10/08/geschichtsverdrehung-vor-der-jakobikirche/#comment-18067 Thu, 04 Oct 2012 12:06:30 +0000 http://afg.blogsport.de/2009/10/08/geschichtsverdrehung-vor-der-jakobikirche/#comment-18067 [...] Am Wochenende jährt sich der Tag der Bombardierung Freibergs im Zweiten Weltkrieg - ein Tag, der für Neonazis aus der Region bereits seit Jahren Anlass ist, in geschichtsrevisionistischer Manier um tote Deutsche zu trauern. So beteiligten sich im letzten Jahr etwa 40 Neonazis an einer Kundgebung am Roßplatz. Im Jahr 2010 demonstrierten 70 Neonazis samt Fackeln auf dem Weg zum Donatsfriedhof; ein Jahr zuvor versammelten sie sich zu einer Kundgebung vor der Jakobikirche. [...] […] Am Wochenende jährt sich der Tag der Bombardierung Freibergs im Zweiten Weltkrieg – ein Tag, der für Neonazis aus der Region bereits seit Jahren Anlass ist, in geschichtsrevisionistischer Manier um tote Deutsche zu trauern. So beteiligten sich im letzten Jahr etwa 40 Neonazis an einer Kundgebung am Roßplatz. Im Jahr 2010 demonstrierten 70 Neonazis samt Fackeln auf dem Weg zum Donatsfriedhof; ein Jahr zuvor versammelten sie sich zu einer Kundgebung vor der Jakobikirche. […]

]]>
by: Der 7. Oktober wirft seine Schatten voraus » FreibÄrger http://afg.blogsport.de/2010/10/07/70-nazis-opfern-in-freiberg/#comment-18066 Thu, 04 Oct 2012 12:06:11 +0000 http://afg.blogsport.de/2010/10/07/70-nazis-opfern-in-freiberg/#comment-18066 [...] Am Wochenende jährt sich der Tag der Bombardierung Freibergs im Zweiten Weltkrieg - ein Tag, der für Neonazis aus der Region bereits seit Jahren Anlass ist, in geschichtsrevisionistischer Manier um tote Deutsche zu trauern. So beteiligten sich im letzten Jahr etwa 40 Neonazis an einer Kundgebung am Roßplatz. Im Jahr 2010 demonstrierten 70 Neonazis samt Fackeln auf dem Weg zum Donatsfriedhof; ein Jahr zuvor versammelten sie sich zu einer Kundgebung vor der Jakobikirche. [...] […] Am Wochenende jährt sich der Tag der Bombardierung Freibergs im Zweiten Weltkrieg – ein Tag, der für Neonazis aus der Region bereits seit Jahren Anlass ist, in geschichtsrevisionistischer Manier um tote Deutsche zu trauern. So beteiligten sich im letzten Jahr etwa 40 Neonazis an einer Kundgebung am Roßplatz. Im Jahr 2010 demonstrierten 70 Neonazis samt Fackeln auf dem Weg zum Donatsfriedhof; ein Jahr zuvor versammelten sie sich zu einer Kundgebung vor der Jakobikirche. […]

]]>
by: Der 7. Oktober wirft seine Schatten voraus » FreibÄrger http://afg.blogsport.de/2011/10/10/naziaktionen-am-7-oktober/#comment-18065 Thu, 04 Oct 2012 12:03:23 +0000 http://afg.blogsport.de/2011/10/10/naziaktionen-am-7-oktober/#comment-18065 [...] Am Wochenende jährt sich der Tag der Bombardierung Freibergs im Zweiten Weltkrieg - ein Tag, der für Neonazis aus der Region bereits seit Jahren Anlass ist, in geschichtsrevisionistischer Manier um tote Deutsche zu trauern. So beteiligten sich im letzten Jahr etwa 40 Neonazis an einer Kundgebung am Roßplatz. Im Jahr 2010 demonstrierten 70 Neonazis samt Fackeln auf dem Weg zum Donatsfriedhof; ein Jahr zuvor versammelten sie sich zu einer Kundgebung vor der Jakobikirche. [...] […] Am Wochenende jährt sich der Tag der Bombardierung Freibergs im Zweiten Weltkrieg – ein Tag, der für Neonazis aus der Region bereits seit Jahren Anlass ist, in geschichtsrevisionistischer Manier um tote Deutsche zu trauern. So beteiligten sich im letzten Jahr etwa 40 Neonazis an einer Kundgebung am Roßplatz. Im Jahr 2010 demonstrierten 70 Neonazis samt Fackeln auf dem Weg zum Donatsfriedhof; ein Jahr zuvor versammelten sie sich zu einer Kundgebung vor der Jakobikirche. […]

]]>